Digital Asset Management BLOG

Lese-Tipp: "Fotos ohne Gedächtnis – Das große Vergessen bei Twitter und Facebook und was Sie dagegen tun können"

Christian Eggers - Fotojournalist, Seminarleiter und Berater für bildredaktionelle Arbeitsabläufe - erläutert in seinem Blog der Nordbild Fotoschule den Umgang mit unverzichtbaren Metadaten-Informationen bei der Bildverteilung.

Fotos ohne Gedächtnis – Das große Vergessen bei Twitter und Facebook und was Sie dagegen tun können

In der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit nutzen zahlreiche Organisationen gerne Fotos, um ihre Inhalte in sozialen Netzwerken mit einem höheren Aufmerksamkeitswert und mehr Informationsgehalt zu versehen. Dabei sind verschiedene rechtliche und praktische Konsequenzen bei der Veröffentlichung in sozialen Netzwerken zu beachten. In diesem Beitrag geht es um die negativen Konsequenzen des Verlustes von Foto-Metadaten bei Twitter …
— Christian Eggers - http://nordbild.com/grafische-fotometadaten/

"Grafische Metadaten" mit FotoStation erstellen

Um die von Christian Eggers beschriebenen grafischen Metadaten mit der FotoStation in Ihr Bild einzusetzen sind nur wenige Handgriffe nötig. Und so geht's:

Erstellen Sie per Rechtsklick in die rechte FotoStation Spalte eine neue Aktion.

Bestimmen Sie als erste Einzelaktion die Größe der zu erstellenden Bilder.

Als zweite Einzelaktion wird die Textbox hinzugefügt

In den "Text Block Voreinstellungen" definieren Sie die Inhalte und Formatierung des Textblockes. Bei der Auswahl der darzustellenden IPTC-Felder hilft die Funktion "Code hinzufügen".

Zuletzt muss das generierte Bild gespeichert werden. In dieser Einzelaktion können Sie auch ein Präfix oder Suffix definieren um ein Abgrenzung zur Originaldatei zu schaffen. Der Klick auf "OK" speichert die neue Aktion.

Die Aktion können Sie nun auf ein oder mehrere Bilder anwenden indem Sie eine Auswahl treffen und anschließend aper Drag-and-Drop  auf die Aktion ziehen oder einfach auf die Aktion klicken.

 

Oder das Logo lieber als transparentes Wasserzeichen im Bild?

Das in diesem Beispiel erstellte Bild könnte nur aber auch durch Abschneiden des Textblockes wieder seiner grafischen Metadaten "beraubt" werden. Deshalb ist es vielleicht die bessere Wahl das Logo als (halb-)transparentes Wasserzeichen direkt in das Bild einzurechnen.

Fügen Sie die Einzelaktion "Wasserzeichen" hinzu. Wählen Sie ein vorbereitetes Wasserzeichen und legen Sie die Position fest.

Im Textblock wird das Logo nun nicht mehr benötigt.

Die veränderte Aktion erzeugt ab jetzt die neu Version mit eingerechnetem Wasserzeichen.

Achtung:
Falls Sie mit einer gemeinsamen Konfiguration im Team arbeiten (Stichwort "FotoStation Logon Ordner") vergessen Sie nicht die Konfiguration auf den Server zu laden, bevor Sie die FotoStation schließen!